Aschenkreuz
Fastenaktion
Fastenausstellung 2018
Kreuzweg
 
 
 

St. Pölten, 26.01.2018 (dsp) Die Kirche werde auf den Weg „von einer beamteten zu einer missionarischen Kirche“ geführt. Das betonte Bischof Klaus Küng in seiner Predigt zum Gedenktag des heiligen Thomas von Aquin, dem Patron der Philosophisch-Theologischen Hochschule St. Pölten. Priester seien zwar „unersetzlich für die Feier der Eucharistie“, das Evangelium zu verkünden und den Glauben weiterzugeben seien jedoch alle Gläubige aufgerufen.

Prorektor Prof. DDr. Reinhard Knittel, Rektor Prof. Dr. Josef Kreiml, Mag. Alexander Fischer, Mag. Franz Sedlmayer, Diözesanbischof DDr. Klaus Küng, Dipl.-Päd. Danja Kloibhofer MA, Sr. Maria Regina Steinbacher BA, Hochschulsekretär Mag. Anton Rameder
 

Seitenstetten, 25.01.2018 (dsp) Das Bildungshaus St. Benedikt in Seitenstetten lädt vom 23. bis 25. Februar zu „Tagen der Stille“ mit Weihbischof Anton Leichtfried. Worum geht es bei diesen Kurzexerzitien in der Fastenzeit: „Nicht das Vielwissen sättigt die Seele und gibt ihr Genügen, sondern das Fühlen und Verkosten der Dinge von Innen her.“ (Ignatius von Loyola)

Weihbischof Anton Leichtfried
 

St. Pölten, 25.01.2018 (dsp) Der Katholische Familienverband präsentierte im Amstettner Klosterkindergarten seine beliebte, langjährige „Aktion plusminus“ für die Fastenzeit. Der Familienverband lädt Familien, Kinder und Schulen herzlich zum Mitmachen ein.

Foto: Ursula Kovar, Vorsitzende des Katholischen Familienverbandes, präsentiert die „Aktion plusminus“ in Amstetten.
 

Heidenreichstein-Amstetten, 24.01.2018 (dsp) In Heidenreichstein lud die Betriebsseelsorge zur Diskussion über die Zukunft der Arbeitswelt, in Amstetten veranstaltet die Katholische Arbeiterbewegung (KAB) am 31. Jänner ein Gespräch über „Christsein in der Politik“.

Betriebsseelsorge Waldviertel diskutierte über die Zukunft der Arbeitswelt
 

St. Pölten, 24.01.2018 (dsp) Eine hochrangige Delegation der Ukrainischen Griechisch-Katholischen Kirche unter der Leitung des Administrators der Patriarchalkurie, Msgr. Andriy Maksymovych, besuchte die Diözese St. Pölten.

Foto v.l.n.r.:  Axel Isenbart, Roman Oliynyk, Iryna Havryshkevych, Karin Hintersteiner, Monika Berger, Andriy Maksymovych, Maksym Siabrovych
 

Amstetten, 23.01.2018 (dsp) Die Salesianische Jugendbewegung organisiert am Samstag, 17. Februar zwischen 15.00 bis 21.00 Uhr einen „Confrontino-Jugendtag“ in der Salesianer-Pfarre Amstetten Herz Jesu. Die Ordensgemeinschaft lädt alle interessierten Jugendlichen aus der Diözese St. Pölten ein, um den legendären Jugendseelsorger Johannes Don Bosco (1815-1888) und dessen Jugendorden der Salesianer zu erleben.

Confrontino-Nachmittag am 17. Februar in Amstetten
 

Trumau, 23.1.2018 (dsp) Das von Gott geordnete Wesen des Ehebundes, der nicht der menschlichen Willkür überlassen werden darf, hat der österreichische Familienbischof Klaus Küng bei der 7. Fachtagung zu Ehe und Familie in Trumau (Niederösterreich) unterstrichen. Diese Ordnung Gottes sei immer wieder Gegenstand menschlicher Sehnsüchte.
Predigt im Wortlaut

Foto (ITI): Bischof Klaus Küng
 

St. Pölten, 22.01.2018 (dsp) Bei einem Gottesdienst in St. Pölten wurden mehreren Männern von Weihbischof Anton Leichtfried die Beauftragung zum Akolythat überreicht, eine Vorausetzung für die Weihe zum Diakon. Es werden nach derzeitigem Stand am 9. Juni im Stift Melk 10 Männer die Weihe zum Ständigen Diakon empfangen, dafür wurden sie mehrere Jahre intensiv von Pfarrer Rupert Grill (Pfarrer Oed und Zeillern) und Diakon Thomas Resch (Pfarre Böhlerwerk) ausgebildet.

Foto: Feier der Beauftragung zum Akolythat in der Kapelle des Priesterseminars in St. Pölten.
 

St. Pölten, 22.01.2018 (dsp) Von 18. bis 25. Jänner findet die "Weltgebetswoche für die Einheit der Christen" statt. Während der Gebetswoche kommen weltweit sowie in der Diözese St. Pölten Christen aus unterschiedlichen Konfessionen zusammen, um gemeinsam für die Einheit der Christenheit zu beten. Vertreter der im Ökumenischen Arbeitskreises NÖ-West vertretenen Kirchen feierten in der evangelischen Kirche St. Pölten.

St. Pölten: Kirchen feierten Gottesdienst zur Einheit der Christen
 

Tulln, 21.01.2018 (dsp) Die gemeinsame Erfahrung von Not ist ein wichtiger Motor für die Zusammenarbeit und den Dialog zwischen den christlichen Kirchen: Das hat der Bischof Klaus Küng am Freitagabend in der evangelischen Kirche Tulln dargelegt. Die Bedrängnisse des Zweiten Weltkrieges hätten einst Freundschaften zwischen katholischen und evangelischen Geistlichen und Gläubigen entstehen lassen. Heute gebe zwar Wohlstand und politische Freiheit, dennoch sei auf die "Nöte, die auftreten, wenn der Glaube an Gott vernachlässigt oder marginalisiert wird", ebenfalls ein "Zusammenrücken" der Konfessionen und gemeinsame Antworten nötig, sagte Küng bei der Feier zum Auftakt der Weltgebetswoche für die Einheit der Christen.
Predigt im Wortlaut

Evangelische Heilandskirche in Tulln (Foto: www.evang.at)

Seiten