Auferstehung
Schmetterling - Symbol der Auferstehung
Osterfeuer
 
 
 

St. Pölten, 06.04.2017 (dsp) Traditionell erinnert die Katholische ArbeitnehmerInnenbewegung (KAB) der Diözese St. Pölten mit ihren Karfreitagsplakaten wieder an den Tod und die Auferstehung Christi. Auf den Plakaten - von denen tausende an Betriebe und Pfarren verschickt wurden - wird eingeladen, zur Todesstunde Jesu am Freitag um 15 Uhr eine Gedenkminute einzuhalten.

Foto: Erwin Burghofer, Diözesansekretär der Katholischen ArbeitnehmerInnenbewegung, und Martina Bzoch von der Betriebsseelsorge
 

Seitenstetten-St. Pölten, 06.04.2017 (dsp) Das Seitenstettner Jugendhaus Schacherhof und der St. Pöltner Lilienhof laden zur „etwas anderen“ Osternacht. „Der Stein ist weg“ - unter diesem Motto wird heuer eine besondere Osternacht im Jugendhaus Schacherhof in Seitenstetten gefeiert.

Osternacht im Schacherhof
 

Gars, 05.04.2017 (dsp) Bei der Diözesankonferenz in Gars wurde die Leitung der Katholischen Arbeitnehmer/innen-Bewegung (KAB) in ihrer Funktion für die kommenden vier Jahre wiedergewählt. Damit sind Josef Riegler als Diözesanvorsitzender sowie Ulrike Immervoll und Christine Weninger als Vorsitzende-Stellvertreterinnen bestätigt.

Neue und alte KAB-Leitung
 

St. Pölten, 04.04.2017 (dsp) Bestes Sternsingerergebnis aller Zeiten: Exakt 17.097.251,82 Euro haben 85.000 Sternsinger/innen österreichweit ersungen. In der Diözese St. Pölten waren 12.500 Kinder und Jugendliche unterwegs. Jeder Euro ist ein Zeichen, dass Österreich das Schicksal unserer ärmsten Mitmenschen im Süden unserer Welt am Herzen liegt, heißt es von der Katholischen Jungschar.

Sternsinger
 

Mariazell, 04.04.2017 (dsp/KAP) Wenn am 13. Mai Papst Franziskus das portugiesische Fatima aus Anlass der Marienerscheinungen vor 100 Jahren besucht, weiß er sich verbunden mit Gläubigen in der ganzen Welt, die heuer dieses Jubiläum begehen. In Österreich finden dazu in allen Diözesen Fatima-Feiern, zumeist geleitet vom Diözesanbischof, statt. Ein Höhepunkt ist dabei ein Festgottesdienst im Rahmen der nächsten Vollversammlung der Bischofskonferenz in Mariazell: Dort werden die Bischöfe am 13. Juni bei der Messe um 11.15 Uhr in der Wallfahrtsbasilika die Gläubigen der Gottesmutter anvertrauen.

Madonna Pellegrina di Fatima a Santa Maria Domenica Mazzarello
 

Amstetten, 03.04.2017 (dsp) Sieben Jesuiten brachten unter dem Titel „Tage der Achtsamkeit“ viele neue Impulse und Schwung in die Amstettner Pfarren. Nach Abschluss der vier Tage ziehen der Orden, dem auch Papst Franziskus angehört, und die Amstettner Verantwortlichen zufrieden Bilanz. Ausgangslage war eine Anfrage seitens des Provinzials der Jesuiten an Diözesanbischof Klaus Küng mit der Bitte um eine Möglichkeit von "Kurz-Mission" in der Diözese St. Pölten. Die Entscheidung fiel im Herbst 2016 auf Amstetten.

Foto: Jesuiten am Amstettner Bauernmarkt
 

Tulln, 03.04.2017 (dsp) Der Bibelgarten in „Die Garten Tulln“ ist bereit für den Saisonbeginn. Ab 8. April sind die Tore wieder täglich offen und der Garten lädt zu einem besinnlichen Spaziergang und zum Verweilen mit Tiefgang ein.

 

Pöggstall, 02.03.2017 (dsp) Wo Menschen ihr zusammenleben organisieren, entsteht Recht. Die Niederösterreichische Landesausstellung „Alles was Recht ist“ im Schloss Pöggstall blickt bis 12. November 2017 in fünf Kapiteln auf die Geschichte der Rechtsprechung und deren aktuelle Entwicklungen.

NÖ Landesausstellung - Foto: Klaus Pichler
 

Altenburg-Göttweig-Seitenstetten, 01.04.2017 (dsp) Über 1000 junge Christen aus vielen Wald- und Mostviertler Pfarren nahmen am Firmlingsevent „Nacht des Feuers“ in den Stiften Göttweig und Seitenstetten teil. Alleine in Seitenstetten waren 500 bei der Veranstaltung der Katholischen Jugend und des diözesanen Jugendhaus Schacherhof dabei. Ende April folgt noch eine weitere Veranstaltung im Stift Altenburg. Hier geht´s zum Facebook-Album ...

 

Sonntagberg, 31.03.2017 (dsp) Bei einem Pressegespräch informierten Mitglieder des Kuratoriums zur Sanierung der Basilika Sonntagberg über die weiteren Renovierungsmaßnahmen. Dabei gab Landeshauptmann Erwin Pröll bekannt, dass er im Zuge seines Rücktrittes auch die Funktion als Kuratoriums-Mitglied zurückgelegt habe. Die Westfassade sei schön geworden, jetzt stünden umfangreiche Arbeiten an der Süd- und Ostfassade an.

Foto: Kuratoriums-Mitglieder Abt Petrus Pilsinger, Landeshauptmann Erwin Pröll, Bischof Klaus Küng und Innenminister Wolfgang Sobotka

Seiten