Auferstehung
Schmetterling - Symbol der Auferstehung
Osterfeuer
 
 
 

St. Pölten, 05.05.2017 (dsp) „Was hier geschieht, macht Kirchesein und Barmherzigkeit Gottes in der Welt konkret “, so Generalvikar Eduard Gruber anlässlich der 10 Jahr Feier des Mutter-Kind-Hauses in St. Pölten mit Caritasdirektor Hannes Ziselsberger, Landesrat Maurice Androsch,  Hausleiterin Petra Fischer und zahlreichen Mitarbeiterinnen, Mitarbeitern und Gästen. „Kirche heißt Zuwendung zu den Menschen, und in der gelebten Barmherzigkeit bekommt die mütterlichen Liebe Gottes in der Gesellschaft ein Gesicht.“

v.l.: Petra Fischer (Leitung Caritas Mutter Kind Haus), Generalvikar Eduard Gurber, Karin Thallauer (Caritas Bereichsleiterin Familie und Pflege), Caritasdirektor Hannes Ziselsberger, Nina Schöbinger (Caritas Fachbereichsleitung Familie), Landesrat Maurice Androsch.
 

St. Pölten, 05.05.2017 (dsp) Im Vorfeld der großen Feiern in den diözesanen Fatima-Kirchen anlässlich der Verkündigung der Fatima-Botschaft vor 100 Jahren am 13. Mai 1917 kam eine Jubiläums-Pilgerstatue auch in die Diözese St. Pölten. Auf jedem Kontinent gibt es eine solche Marien-Statue, die von Papst Franziskus gesegnet wurde und in der St. Pöltner Franziskanerkirche von Bischof Klaus Küng gekrönt wurde. Außerdem wurde das beeindruckende Auflegen des Skapuliers angeboten. Am 11. Mai wird die Statue in Gaming (19 Uhr) und am 25. Mai in Maria Taferl (14 Uhr) empfangen. Mit der Statue wird auf „die dringende Botschaft von Fatima, den Ruf zur Umkehr und Sühne sowie die Bedeutung des Rosenkranzgebetes aufmerksam gemacht“.

Skapulier-Fest mit Bischof Küng in der Franziskaner-Kirche
 

St. Pölten, 04.05.2017 (dsp) Papst Franziskus wünscht, dass „seine“ Päpstlichen Missionswerke nicht nur Spenden für die jungen und armen Kirchen sammeln, sondern auch die alten christlichen Länder „in eine missionarische Aufbruchsstimmung“ versetzen. Missio antwortet nun auf diesen Wunsch mit einer großen neuen Gebetsinitiative: die Gläubigen sind eingeladen, für junge Menschen zu beten. Die Aktion wird natürlich auch vom St. Pöltner Missio-Diözesandirektor Christian Poschenrieder mitgetragen.

Foto (Missio): Missio-Diözesandirektor Christian Poschenrieder mit Jugendlichen
 

Altenburg, 04.05.2017 (dsp) Bis 26. Oktober 2017 präsentiert das Benediktinerstift Altenburg unter dem Titel „Retroperspektive. Architekturprojekte im historischen Kontext“ eine umfassende Werkschau der Projekte des berühmten Architekten-Teams Christian Jabornegg und András Pálffy. Bekannte Projekte von ihnen sind u.a. das österreichische Parlament, der St. Pöltner Domplatz oder eben Stift Altenburg.

Foto (Stift Altenburg/Margarete Jarmer): Abt Thomas Renner und Landesrat Ludwig Schleritzko eröffneten die Sonderausstellung
 

St. Pölten, 03.05.2017 (dsp) Hilda Elizabeth Cabrera López und Elvis Santiago Morales Sican, Gäste von Welthaus der Diözese St. Pölten, informierten über die Voraussetzungen für gutes Leben in ihrem Land Guatemala. Sie erzählen auf ihrer Tour durch NÖ, wie sie sich in ihren Organisationen für ein würdiges Leben der benachteiligten Mehrheitsbevölkerung einsetzen.

Welthaus-Gäste
 

Heidenreichstein, 03.05.2017 (dsp) Ein feines Jubiläum: Zum 25. Mal treffen einander Organistinnen und Organisten aller Altersgruppen aus Österreich und Tschechien und lassen die Orgeln vom 20. bis 25. August in und rund um die Burgstadt Heidenreichstein erklingen.

 

Göttweig, 02.05.2017 (dsp) Die Diözese St. Pölten lädt am Sonntag, 28. Mai, zum „Tag der Familie“. Das großartige Ambiente dafür bietet das Stift Göttweig. „Die Freude der Familie, die in den Familien gelebt wird, ist auch die Freude der Kirche (Amoris laetitia)“, zitieren die Verantwortlichen vom Bereich Familie.

Fest der Familie
 

St. Pölten, 02.05.2017 (dsp) „Familien für Familien“ ist ein innovatives Integrationsprojekt des Katholischen Familienverbandes, das vom Land Niederösterreich unterstützt wird. Es leistet einen Beitrag zur Integration von Familien, die bereits einen Asylstatus erhalten haben. Das Projekt startet zuerst im Großraum St. Pölten. Einen Infoabend für interessierte österreichische Patenfamilien gibt es am Mittwoch, 17. Mai, von 19 bis 20 Uhr im St. Pöltner Bildungshaus St. Hippolyt. Patenfamilien melden sich bitte beim Familienverband unter Tel. 02742/35 42 03, E-Mail: info-noe@familie.at. Wer sich danach fix als Patenfamilie meldet, wird zum Startworkshop eingeladen.

Foto: Landesrat Karl Wilfing und Familienverbands-Vorsitzender Josef Grubner mit österreichischen und syrischen Kindern
 

Amstetten, 01.05.2017 (dsp) Mit einem großen Jubiläumsball in der Pfarre Amstetten-St. Stephan feierte am 30. April die Katholische Jungschar der Diözese St. Pölten ihren 70. Geburtstag. Viele ehemalige und aktive Jungschar-Mitglieder erinnerten sich an großartige Zeiten in der Jungschar: etwa an die Spiele in den Jungscharstunden, an die gestalteten Gottesdienste oder an die Gemeinschaft. Legendär sind auch die Jungscharlager, an denen jährlich Tausende Kinder und Jugendliche teilnehmen. Zu den Fotos ...

Jubiläumsball der Katholischen Jungschar
 

St. Pölten, 30.04.2017 (dsp) Hermann Kremslehner folgt auf Christian Ebner als Schulamts-Referent. Bei einem Festakt würdigte der diözesane Schulamtsleiter Bischofsvikar Karl Schrittwieser die beiden.

Foto: Schulamtsleiter Bischofsvikar Karl Schrittwieser, Hermann Kremslehner, Christian Ebner

Seiten