Fronleichnamsprozession
Sommerlager Jungschar
Lange Nacht der Kirchen in Waidhofen an der Ybbs
 
 
 

St. Pölten, 02.06.2017 (dsp) Die Diözese St. Pölten begleitet jene Pastoralassistent/innen und Geistlichen, die im ersten Jahr in der Pfarrseelsorge wirken. „Wir wollen sie im St. Pöltner Priesterseminar damit optimal auf die künftige Seelsorge vorbereiten“, berichtet Bischofsvikar Gerhard Reitzinger, der gemeinsam mit Weihbischof Anton Leichtfried für den Pastorallehrgang zuständig ist. Weiters werden viele Bereiche der Diözese sowie die derzeitigen Dienstpfarren besucht.

 

Euratsfeld, 01.06.2017 (dsp) Betroffen zeigen sich kirchliche Vertreter über den Tod des früheren Außenministers Alois Mock. Diözesanbischof Klaus Küng: "Alois Mock war ein großer Politiker,  der in seinen zahlreichen herausragenden Funktionen nicht nur durch seinen Fleiß und seine Konsequenz  beeindruckt hat, sondern durch seine authentische Art: Als Christ, als Mensch und als vorausschauender und verbindender Gestalter von Politik für unser Land. Unser Mitgefühl gilt besonders seiner Frau und seiner Familie."

Foto (@Alois Mock Institut): Alois Mock bei einer Begegnung mit Papst Johannes Paul II.
 

St. Pölten, 01.06.2017 (dsp) Derzeit wird mit zahlreichen Veranstaltungen wie z.B. Familienfesten, die „Woche des Lebens“ gefeiert, bei der es um die Einzigartigkeit und den Wert des Lebens geht. Eva Maria Bachinger ist Journalistin und Autorin des Buches „Kind auf Bestellung“, in dem sie sich eingehend und kritisch mit Themen wie Leihmutterschaft und künstlicher Fortpflanzung auseinandersetzt. Florian Welzig hat mit ihr gesprochen:

Eva Maria Bachinger (Foto: Screenshot http://www.eva-bachinger.at)
 

Tulln, 01.06.2017 (dsp) „Und Gott sah, dass es gut war ...“ - unter diesem Motto lädt die Diözese St. Pölten am Pfingstmontag zur Kinder(Wagen)Wallfahrt in den Bibelarten in die „Garten Tulln“. „Wir folgen den schönen Plätzen in der Garten Tulln und spüren, dass es uns gut tut, hier zu verweilen. Für Kinder und Eltern gibt es bei jeder Station eine kleine Aufgabe. Ziel und Höhepunkt unseres gemeinsamen Weges ist der Bibelgarten, in dem wir die Eltern-Kind-Wallfahrt abschließen“, so die Organisatoren.

 

Zwettl, 31.05.2017 (dsp) Die Zwettler Sängerknaben geben am 11. Juni ihr letztes Konzert, darüber informierte Stiftskapellmeister Marco Paolacci. Der Nachwuchs blieb aus, daher wird ab dem nächsten Schuljahr die Tätigkeit des Chors nicht mehr weitergeführt.

Foto (Zwettler Sängerknaben): Zwettler Sängerknaben
 

St. Pölten, 31.05.2017 (dsp) Rund um Pfingsten werden traditionell rund 5000 Jugendliche in der Diözese St. Pölten gefirmt. Sie empfangen das Sakrament von Bischof Klaus Küng, Weihbischof Anton Leichtfried, von Äbten oder von Bischofsvikaren.

 

Schrems, 30.05.2017 (dsp) Dass Beten nicht langweilig sein muss, zeigt der Jugendgebetskreis in Schrems. Jeden 2. und 4. Freitag im Monat treffen sich Jugendliche und junge Erwachsene aus dem nördlichen Waldviertel, um Gott mit mitreißenden Liedern zu preisen, gemeinsam zu beten und miteinander zu plaudern.

Dekanats-Jugendseelsorger Kaplan Christoph Weiss mit einigen Jugendlichen des Jugendgebetskreises
 

St. Pölten-St. Radegund, 30.05.2017 (dsp) Erlebnisreiche Tage gab es für dreißig Mesnerinnen und Mesner sowie Mitglieder der Katholischen Männerbewegung aus der Diözese St. Pölten bei der Gemeinschaftsfahrt 2017 nach Oberösterreich und Bayern. Den Abschluss bildete die Teilnahme an der 10. Jägerstätter-Wallfahrt der Katholischen Männerbewegung nach St. Radegund. Besichtigungen von Wasserburg am Inn, Altötting und Burghausen rundeten das Programm ab.

Jägerstätter-Wallfahrt
 

Zwettl, 29.05.2017 (dsp) Das Zisterzienserstift Zwettl hat einen neuen Abt! Am 29. Mai wurde unter dem Vorsitz von Abtpräses Maximilian Heim (Stift Heiligenkreuz) der bisherige Prior, Johannes Maria Szypulski, zum Vorsteher des Klosters bestellt.

Foto (Stift Zwettl): Konvent
 

St. Pölten, 29.05.2017 (dsp) In der „Langen Nacht der Kirchen“ am 9. Juni 2017 kann sich Kirche in ihrem vielfältigen Leben zeigen – nicht bloß auf das „Museale“ beschränkt und nicht nur retrospektiv. Das betonte Prälat Maximilian Fürnsinn, Propst des Stiftes Herzogenburg, bei der Pressekonferenz zur 10. „Langen Nacht der Kirchen“ im Gebiet der Diözese St. Pölten im Diözesanmuseum. Als „regionale Nahversorger für Geist und Seele“ bezeichnete Landeshauptfrau-Stellvertreter Stephan Pernkopf die Kirchen: „Es ist gut, dass sich die Kirchen am 9. Juni gerade auch jenen Menschen öffnen, die ihnen fernstehen.“
Videobericht TVW4

MMag. Manuela Rechberger (Diözesanmuseum), Propst Mag. Maximilian Fürnsinn (Stift Herzogenburg), LH-Stv. Dr. Stephan Pernkopf, Direktionsrat Peter Lafite (Sparkasse NÖ Mitte West AG), Diözesankoordinator Michael Scholz

Seiten