Referat für Kommunikation
 

 
Ministrantenwallfahrt 2018 nach Rom
Amtseinführung Agape
Dank-Kampagne für Bischof Klaus Küng
 
 
 

Göttweig-Seitenstetten, 01.08.2018 (dsp) In der Diözese St. Pölten initiieren die beiden Jugendhäuser Schacherhof (Seitenstetten) und Jugendhaus Stift Göttweig 2 aufwändige Jugendkunstprojekte.

Foto (Hannes Seierl): Cyrano wird ab 10. August im Stift Göttweig gespielt
 

Rom, 01.08.2018 (dsp) Papst Franziskus empfing 60.000 Ministranten im Vatikan - darunter Hunderte aus der Diözese St. Pölten. Das abendliche, von modernen Liedern begleitete Gebetstreffen auf dem Petersplatz war Höhepunkt der fünftägigen Wallfahrt. Die Österreicher waren mit 4.000 Jugendlichen stark vertreten und bildeten hinter den deutschen Teilnehmern, die mit 50.000 Ministranten anwesend waren, die zweitgrößte Gruppe unter 19 Nationen. Die internationale Begegnung steht unter dem biblischen Motto "Suche Frieden und jage ihm nach".

Diakon Alexander Fischer mit Ministranten der Pfarre Maria Anzbach
 

St. Pölten, 29.07.2018 (dsp) Die Diözese St. Pölten feiert am Sonntag, 12. August, ihren Diözesanpatron, den heiligen Hippolyt. Die Festmesse beginnt um 9:30 Uhr im St. Pöltner Dom.

Foto: Der St. Pöltner Museums-Direktor Wolfgang Huber und Barbara Taubinger präsentieren eine wunderbare Statue des heiligen Hippolyt, die das Land Niederösterreich erworben und dem Diözesanmuseum St. Pölten anlässlich des 75. Geburtstages von Bischof Klaus Küng als Leihgabe zur Verfügung gestellt hat.
 

Lackenhof, 28.07.2018 (dsp) Am Sonntag, 5. August, wird wieder die beliebte Ötscher-Gipfelmesse gefeiert. Bei Schönwetter kamen in den letzten Jahren bis zu 600 Gläubige zur Spitze des 1893 Meter hohen Berges im Mostviertler Alpenvorland. Die 67. Gipfel-Messe beginnt um 11 Uhr und wird musikalisch von der Trachtenmusikkapelle Lackenhof umrahmt. Am Nachmittag laden die Organisatoren in der Fuchswaldhütte direkt neben der Talstation Großer Ötscher zum gemütlichen Ausklang mit Grill, Musik und Kinderprogramm.

Gipfelkreuz am Ötscher
 

St. Pölten, 27.7.2018 (dsp) Anlässlich des 50-jährigen Jubiläums der Enzyklika Humanae vitae äußert sich der langjährige Familienbischof, Bischof em. Klaus Küng zum Papstschreiben über die Weitergabe des Lebens: „Papst Paul VI hat mit Humanae vitae für große Teile der Kirche ein Erdbeben im Jahr 1968 ausgelöst. Es war und bleibt ein prophetisches Wort, das trotz aller Ablehnung keine Ruhe lässt“, so Küng. 

Bischof em. DDr. Klaus Küng
 

St. Pölten, 26.7.2018 (dsp) "Glocken machen aufmerksam, läuten wach, zeigen an und auf. Sie sind am kommenden Freitag ein weithin hörbares Signal im gemeinsamen und stetigen Bemühen, dem Hunger in der Welt zu begegnen", betont Diözesanbischof Alois Schwarz. Um auf den Skandal Hunger aufmerksam zu machen, läuten am Freitag, dem 27. Juli - zur Sterbestunde Jesu - für 5 Minuten in 3000 Pfarren Österreichs die Kirchenglocken. 

Leopold Wimmer (Obmann Kath. Männerbewegung), Bischof Alois Schwarz und Caritasdirektor Hannes Ziselsberger im Glockenturm des St. Pöltner Doms. (Foto: Franz Gleiß)
 

St. Pölten, 26.07.2018 (dsp) Vom 17.–20. Oktober 2018 verstanstaltet die Katholische Jugend zum 9. Mal die Jugendsozialaktion „72 Stunden ohne Kompromiss“, die als größte ihrer Art in Österreich gilt. Das Motto heuer lautet: „Challenge your Limits“.

"72 Stunden ohne Kompromiss":  Jugendliche gesucht
 

St. Pölten, 25.07.2018 (dsp) In manchen Pfarren gehen die Vorbereitungen schon los für die Sternsingeraktion zum Jahreswechsel. Der neue Jahresbericht der Dreikönigsaktion zeigt die vielen Aktivitäten und die großartigen Leistungen der Kinder und Jugendlichen auf. Seit vielen, vielen Jahren hat die Pfarre Ybbsitz immer das Top-Ergebnis bei der Sternsinger-Aktion in NÖ: so auch heuer wieder.

Sternsinger aus der Pfarre Gföhl
 

Göttweig, 24.07.2018 (dsp) Am 10., 11., 12. und 14. August 2018 wird auf den Stufen der Göttweiger Stiftskirche die romantische Komödie „Cyrano de Bergerac“ von Edmond Rostand aufgeführt. Nach dem großen Erfolg der Göttweiger Theaterproduktion „Jedermann“ (2014) und „Nathan der Weise“ (2016) wagt sich das Ensemble heuer an ein neues Projekt, das nicht weniger herausfordernd wird.

Foto: Hannes Seierl
 

St. Pölten, 23.07.2018 (dsp) Die Arbeitsgemeinschaft (ARGE) Bildungshäuser Österreich zeigt in einer aktuellen Studie auf, wie positiv sich Bildungshäuser und deren Leistungen auf die jeweilige Region auswirken: als Arbeitgeber, Nachhaltigkeitsförderer und natürlich als Bildungsfaktor. Darauf verweist auch Erich Wagner-Walser, Direktor des St. Pöltner Bildungshauses St. Hippolyt und Vorstandsmitglied in der ARGE.<--break->

Seiten