Entzündung der 2. Kerze am Adventkranz
Krippenschau im Diözesanmuseum
Winterwald
 
 
 

St. Pölten, 27.11.2017 (dsp) „Familien für Familien“ ist ein innovatives Integrationsprojekt des Katholischen Familienverbandes, das vom Land Niederösterreich unterstützt wird. Es leistet einen Beitrag zur Integration von Familien für den Großraum St. Pölten, die bereits einen Asylstatus erhalten haben. Dazu werden jetzt österreichische Patenfamilien gesucht.

St. Pölten: Info-Abende für Patenschaftsprojekt „Familien für Familien“
 

St. Pölten, 27.11.2017 (dsp) Bischof Klaus Küng hat mit 1. September 2017 Dr. Slavomír Dlugoš als Subregens des Priesterseminars berufen. Mit dem neuen Subregens sprach Markus Michael Riccabona.

Subregens Dr. Slavomír Dlugoš und Regens Dr. Richard Tatzreiter in der Bibliothek des Priesterseminars in Wien
 

St. Pölten, 25.11.2017 (dsp) Das Team rund um Magdalena Ganster der Jugendpastoral St. Pölten lädt Jugendliche und junge Erwachsene im Advent vom 1. bis 24. Dezember zur Veranstaltungsreihe „Sankt.für Dich – Deine Pause im Advent“. Dafür wurde eigens das frühere Kaffeehaus Addos in der St. Pöltner Kremserstraße gemietet, während den Öffnungszeiten sind immer zwei Personen anwesend, die für Gespräche und für Begegnungen da sind.

Foto: Magdalena Ganster und Peter Kittel laden zu „Sankt.für Dich – Deine Pause im Advent" in die St. Pöltner Kremser Gasse
 

Großgöttfritz, 24.11.2017 (dsp) Großes Interesse gab es an der diözesanen Nikolaus-Schulung der Katholischen Jungschar und der Katholischen Männerbewegung in der Pfarre Großgöttfritz. Constanze Schilling und Peter Haslwanter von der Diözese St. Pölten bereiteten die künftigen Darsteller auf ihre Aufgaben vor. Viele der 25 Schulungsteilnehmer gehen teils schon jahrzehntelang zu Familien, andere stehen vor ihrem ersten Einsatz. Was alle freut: Leuchtete Kinderaugen.

Nikolaus-Schule: Darsteller erhielten Know How in Großgöttfritz
 

St. Pölten, 24.11.2017 (dsp) Mit Krippen und weihnachtlichen Motiven aus der niederösterreichischen Sammlung Kaplan schließt das Diözesanmuseum St. Pölten an die drei vorangegangenen weihnachtlichen Sonderausstellungen an. In den ersten beiden Ausstellungen wurde der bemerkenswerte Bestand an Kirchenkrippen aus dem Gebiet der Diözese, dem Most- und dem Waldviertel, gezeigt. Voriges Jahr wurden Motive des Weihnachtskreises von der Verkündigung bis Maria Lichtmess vorgestellt sowie Krippen und Gnadenkindln aus der Sammlung Herrenhaus Niedersulz präsentiert. Mit einer großen Ebenseer Landschaftskrippe wurde auf die reiche Krippentradition des Salzkammergutes aufmerksam gemacht.

Foto: Vorbereitungen auf die Krippenausstellung im St. Pöltner Diözesanmuseum
 

Reinsberg, 24.11.2017 (dsp) Die Pfarrgemeinderäte aus Gaming, Lunz und Lackenhof-Neuhaus – zusammengefasst im seit 2014 bestehenden Pfarrverband Ötscherland – ließen sich von drei Experten der Pastoralinitiative Rebuilt begleiten. Pfarrer Josef Trondl lud dazu in die benachbarte Pfarre Reinsberg, und zwar in einen urigen Almgasthof. Dabei wurden die Schwächen und Stärken in den drei Pfarren erarbeitet und mit verschiedensten Methoden versucht, Verbesserungsvorschläge zu erarbeiten.

Foto: Rebuilt-Erlebnistag des Ötscherland-Pfarrverbandes.
 

St. Pölten, 23.11.2017 (dsp) Eine Bilanz der archäologischen Grabungen am Domplatz in diesem Jahr zogen Bürgermeister Matthias Stadler und Stadtarchäologe Ronald Risy bei einer Präsentation der Ergebnisse im St. Pöltner Rathaus. Aufgrund der unerwartet hohen Anzahl von Funden war 2017 „das intensivste Jahr“ seit Beginn der Ausgrabungen. Deswegen können die Grabungen auch nicht wie geplant 2018, sondern erst 2019 beendet werden. Nächstes Jahr stehen vor allem die Grabungsfelder direkt vor der Domkirche und vor dem Eingang zum Brunnenhof des Bistumsgebäudes auf dem Plan.

Arschäologische Grabungen Domplatz St. Pölten (Foto: Risy)
 

St. Pölten, 23.11.2017 (dsp) Die Leitung der Redaktion der „Niederösterreichischen Nachrichten“ (NÖN) übernimmt ab sofort ein Zweierteam: Walter Fahrnberger (43) wird sich auf Organisatorisches und die Landeszeitung konzentrieren, Daniel Lohninger (43) auf die Leitung, Organisation und Unterstützung der Lokalredaktionen. Lohninger und Fahrnberger waren bisher stellvertretende Chefredakteure und sind seit mehr als 20 Jahren in der NÖN-Redaktion tätig.

Walter Fahrnberger und Daniel Lohninger
 

Wien, 22.11.2017 (dsp/KAP) Ehe und Familie aus christlicher Perspektive stehen im Zentrum einer neuen Veranstaltungsreihe, die das Institut für Ehe und Familie (IEF), das Internationale Theologische Institut für Studien zu Ehe und Familie (ITI) und die Katholische Hochschulgemeinde Wien (KHG) gemeinsam gestartet haben. Am Sonntag fand das erste "Marriage & Family Breakfast" im Wiener Cafe Caspar statt, an dem sich auch Familienbischof Klaus Küng beteiligte. Die Reihe, bei der je ein Thema aus theologischem und philosophischem Hintergrund sowie mit Erfahrungen aus der Praxis in bewusst gemütlicher Atmosphäre diskutiert wird, soll vierteljährlich fortgesetzt werden.

Bischof DDr. Klaus Küng, PRof. Dr. Michael Wladika, ITI Trumau; P. Simon de Keukalaere, KHG; Clara und Mag. Joahnnes Wunsch; Joahnnes Reinprecht, IEF (Foto: Katharina Brandner)
 

Gaming, 22.11.2017 (dsp) Caritas-Direktor Hannes Ziselsberger und Bildungs-Landesrätin Barbara Schwarz unterzeichneten in der Landwirtschaftlichen Fachschule in Gaming ein „Memorandum of Understanding", eine Absichtserklärung, für den Erhalt des Schulstandorts.

Unterzeichnung der Absichtserklärung (Foto: Caritas)

Seiten