Auferstehung
Schmetterling - Symbol der Auferstehung
Osterfeuer
 
 
 

Geras, 17.05.2017 (dsp) Mit einem Festakt wurde die Sonderausstellung "Stift Geras und seine Pfarren - Orte, Menschen, Begegnungen im Seelsorgeraum Stift Geras" eröffnet.

Sonderausstellung "Stift Geras und seine Pfarren" eröffnet
 

Göttweig, 16.05.2017 (dsp) Für 10., 11., 12. und 14. August 2018 plant das Jugendhaus Stift Göttweig wieder eine hochkarätige Jugendtheaterproduktion, die im wunderbaren Ambiente von Stift Göttweig aufgeführt wird. Jugendhaus-Leiterin Martina Reisinger: „Nach den Erfolgen der Produktionen Nathan der Weise im Jahr 2016 und Jedermann im 2014 gibt es wieder großes Interesse an einem anspruchsvollen Stück. Wir haben uns für 'Cyrano de Bergerac' von Edmond Rostand entschieden.“ Dafür werden ab sofort jugendliche Schauspieler/innen und Musiker/innen bis 15. Juli 2017 gesucht.

 

Aschbach, 16.05.2017 (dsp) Große Freude und Dankbarkeit herrschten in der Pfarre Aschbach als im Rahmen eines Festgottesdienstes mit Abt Petrus Pilsinger und Pfarrer P. Georg Haumer das 2,5m hohe und 90 kg schwere Turmkreuz auf atemberaubende Weise auf die Turmspitze gezogen wurde. Über 800 Menschen wohnten dem Schauspiel bei.

 

St. Pölten-Heiligenkreuz, 15.05.2017 (dsp) Über 500 Jugendliche verschiedenster Berufsrichtungen aus den Diözese St. Pölten, Wien und Eisenstadt nahmen am „Tag des Lehrlings“ teil. Thema dieses  einzigartigen Events in Heiligenkreuz war „Spirit of life :) ver-rückte Religion!?“

Foto (Karg): "Tag des Lehrlings"
 

St. Pölten, 15.05.2017 (dsp) Die Katholische Aktion der Diözese St. Pölten führt 2017 in Kooperation mit der Evangelischen Kirche NÖ und der Erzdiözese Wien den „Diözesanen Umweltpreis“ durch, der vom Land Niederösterreich unterstützt wird. Mit dem Umweltpreis wolle die Katholische Aktion die Pfarren unterstützen umweltfreundlich und ökologisch zu wirtschaften bzw. motivieren dies zu tun.

 

Blindenmarkt, 14.05.2017 (dsp) Die Diözese St. Pölten trauert um Karl Hochgatterer. Er verstarb am 12. Mai im 85. Lebensjahr und war von 1992 bis 1997 Präsident der Katholischen Aktion der Diözese St. Pölten. Sein Begräbnis ist am 17. Mai in Blindenmarkt.

Karl Hochgatterer
 

St. Pölten, 14.05.2017 (dsp) In der Diözese St. Pölten gibt es zahlreiche Fatima-Kirchen. Am 13. Mai feierten Tausende Gläubige das 100-Jahr-Jubiläum der erstmaligen Erscheinung der Gottesmutter im portugiesischen Fatima. Dabei wurde meist zuerst die Heilige Messe gefeiert, Rosenkranz gebetet und abschließend gab es eindrucksvolle Lichterprozessionen.

Fatima-Feierlichen in Krenstetten
 

Horn, 13.05.2017 (dsp) In Horn wurden am Freitag die renommierten Papst Leo-Preise für Personen vergeben, die sich um die Katholische Soziallehre verdient gemacht haben. Die Kärntner Präsidentin der Katholischen Aktion, Iris Straßer, erhielt den Hauptpreis. Außerdem wurden heuer erstmals zwei Jugendpreise vergeben. Der Gruppenpreis ging an das engagierte Wissensdurst-Team aus dem Bezirk Amstetten, der Einzelpreis an die Amstettnerin Lydia Steininger. Zu den Fotos ...

Jugendliche Preisträgerinnen des Papst Leo-Preises
 

St. Pölten, 12.05.2017 (dsp) Besonderes akustisches Schmankerl: Am Freitag, 19. Mai gibt es eine Wanderung zu den sechs bemerkenswerten Orgeln der inneren Stadt. Kurzweilig werden die Instrumente jeweils 15 Minuten bespielt. Die Dauer ist von 15.00 Uhr bis 19.00 Uhr, gestartet wird in der Prandtauer-Kirche, der Eintritt ist frei. Pro Platz dauert es 30 Minuten mit Cafépause im Pfarrzentrum der Evangelischen Gemeinde und Abschluss im Dom mit Agape im Sommerrefektorium.

Foto (F. Gleiss): Domorganist Franz Lusser
 

Langenlois, 12.05.2017 (dsp) Die Katholische Frauenbewegung der Diözese St. Pölten feierte ihre Patronin in Langenlois sowie in Allhartsberg, die heilige Katharina von Siena. Viele Frauen folgten der kfb-Einladung, um diese starke heilige Frau, Kirchenlehrerin und Schutzpatronin Europas in einem Gottesdienst zu würdigen. Es gab eine Prozession durch das Katharinen-Tor der Tiroler Künstlerin Patricia Karg, die bereits oftmals in der Diözese an verschiedenen Orten aufgestellt wurde. Die Katholische Frauenbewegung wollte im Zuge der Auseinandersetzung mit Katharina von Siena eine zeitgemäße künstlerische Darstellung dieser Heiligen. Das Katharinen-Tor ist das Ergebnis dieses Prozesses.

Katholische Frauenbewegung feierte die heilige Katharina von Siena in Langenlois

Seiten