Aschenkreuz
Fastenaktion
Fastenausstellung 2018
Kreuzweg
 
 
 

Brescia, 07.02.2018 (dsp) Bei der Priesterfußball-EM mit hunderten Priestern aus ganz Europa in Brescia (Italien) steht Österreichs Team vor der besten Platzierung. Nach dem "sensationellen Aufstieg ins Achtelfinale" geht es laut dem Teamkapitän, Tormann und Pfarrer von Ybbs (NÖ), Johann Wurzer, am abschließenden Donnerstag um einen Top-Rang. Den Titel könne man aufgrund einer unglücklichen Niederlage gegen EM-Favorit Slowakei zwar nicht mehr gewinnen, aber schon jetzt habe man alle Ziele erreicht und übertroffen. Wurzer dankte dabei ausdrücklich den vielen Fans in Österreich für ihre Unterstützung - auch durch Gebete.

Österreichisches Priesterteam
 

St. Pölten, 07.02.2018 (dsp) Das Katholische Bildungswerk der Diözese St. Pölten (kbw) setzt einen Schwerpunkt zu den historischen Gedenktagen des Jahres 2018. Eine differenzierte Auseinandersetzung und Aufarbeitung der Gedenkjahre 1938 – 1948 zeigen, dass Antisemitismus und Fremdenfeindlichkeit in die humanitäre Katastrophe führen. Die gegenwärtigen Vorfälle führten klar vor Augen, dass eine fundierte und kritische Auseinandersetzung mit der österreichischen Geschichte noch nicht abgeschlossen ist, wie das kbw in einer Aussendung betont.

Bildungsveranstaltung des Katholischen Bildungswerkes der Diözese St. Pölten
 

St. Pölten, 06.02.2018 (dsp) „Es gibt biologisch bedingte Unterschiede zwischen Männern und Frauen“, so der Linzer Männerarzt Georg Pfau beim Diözesanen Männertag der Katholischen Männerbewegung (KMB) im St. Pöltner Bildungshaus St. Hippolyt.

Diözesanobmann-Stv. Dipl.-Päd. Karl Toifl, Bereichssekretärin Silvia Scholz, Männerarzt MR Dr. Georg Pfau, Diözesanobmann DI Dr. Leopold Wimmer (Foto: Scholz)
 

St. Pölten, 06.02.2018 (dsp) Zwei Jugendliche aus der Diözese St.Pölten starten demnächst ihren freiwilligen Auslandseinsatz mit „Volontariat bewegt". Gemeinsam mit 11 weiteren jungen Österreichern feierten sie im Wiener Salesianum den Abschluss einer intensiven 6-monatigen Vorbereitungszeit auf ihren freiwilligen Auslandsdienst. „Volontariat bewegt" - eine Initiative von Jugend Eine Welt und den Salesianern Don Boscos - wickelt die Einsätze als Entsendeorganisation ab. Unterstützt wird das Programm insbesondere von der Österreichischen Entwicklungszusammenarbeit und dem Sozialministerium.

 

St. Pölten, 05.02.2018 (dsp) Bischof Klaus Küng ruft Christen dazu auf, sich von ihrem Glauben in einer Gesellschaft, in der die "Einflüsse vielseitig und zum Teil massiv sind", nicht abbringen zu lassen. "Es ist nicht leicht, als Christ zu leben und nicht den weit verbreiteten Trends nachzugeben", räumt der Bischof in seinem diesjährigen Fastenhirtenbrief ein. Um so wichtiger sei es, konsequent zu sein, "denn Gott ist treu, auch wenn die Menschen untreu sind".
Fastenhirtenbrief im Wortlaut

Diözesanbischof DDr. Klaus Küng
 

St. Pölten, 05.02.2018 (dsp) Zu einer Fastenbesinnung mit Künstlerinnen und Künstlern im Dom von St. Pölten und zur Eröffnung der Ausstellung „Kunst.voll“ im Sommerrefektorium des Bistumsgebäudes lädt der Katholische AkademikerInnenverband der Diözese St. Pölten (KAV) am Donnerstag, den 15. Februar um 18.30 Uhr. Um 19.30 Uhr eröffnen Bischof Klaus Küng und Landesrätin Barbara Schwarz in Vertretung von Landeshauptfrau Johanna Mikl-Leitner die Ausstellung. Zur Einführung spricht Leopold Kogler, Präsident der NÖ Kunstvereine und Leiter des NÖ Dokumentationszentrums für moderne Kunst.

Fastenausstellung "Kunst.voll" - Eröffnung am 15. Februar
 

St. Pölten, 03.02.2018 (dsp) Bei einem Mittagessen mit ehemaligen Haupt- und Ehrenamtlichen MitarbeiterInnen des diözesanen „Netzwerk der Solidarität“ fand nach fast 20-jähriger Tätigkeit diese Einrichtung ein Ende.  Das „Netzwerk“ vermittelte in 20 Jahren fast 2000 Menschen wieder an Betriebe. Zumeist waren es ältere Menschen, Menschen mit Beeinträchtigungen, aber auch Jugendliche bekamen über diese Einrichtung eine Arbeitsstelle.

Abschied vom "Netzwerk der Solidarität"
 

St. Pölten, 03.02.2018 (dsp) Bischof Klaus Küng feierte das Requiem für Abt Bernhard Alois Naber in der Stiftskirche Altenburg gemeinsam mit Abt Thomas Renner, dem Linzer Altbischof Maximilian Aichern und zahlreichen Äbten, in Anwesenheit des Apostolischen Nuntius Erzbischof Peter Stephan Zurbriggen und des Altlandeshauptmanns Erwin Pröll sowie der Botschafterin der Republik Lettland, Veronika Erte. Altabt Naber starb am 27. Jänner 2018 im 84. Lebensjahr, im 64. Jahr seiner Mönchsprofess und im 60. Jahr seiner Priesterweihe.

Requiem für Abt Bernhard Naber in der Stiftskirche von Altenburg
 

St. Pölten, 02.02.2018 (dsp) Das Bildungshaus St. Hippolyt hat eine neue Broschüre zu Geschichte und Kunst herausgebracht. Auf 32 Seiten bietet sie in schöner grafischer Aufmachung Informationen zur Geschichte der Landeshauptstadt St. Pölten, des namensgebenden Heiligen St. Hippolyt und des Bildungshauses seit 1961.

 

St. Pölten, 02.02.2018 (dsp) Was bewegt Menschen als Seelsorger, Pastoralassistent/in, Priester, Caritas-Mitarbeiter/in, Ordensfrau oder –mann, Sozialarbeiter/in oder Jugendleiter/in zu arbeiten? Wie Fachleute aus dem kirchlichen u. geistlichen Bereich Talente nutzen und Bewegung in Kirche und Gesellschaft bringen, konnten zahlreiche Schülerinnen und Schüler am 1. Februar beim TheoTag im St. Pöltner Bildungshaus St. Hippolyt in Erfahrung bringen.

TheoTag der Diözese St. Pölten im Hippolythaus

Seiten