Referat für Kommunikation
 

 
Ministrantenwallfahrt 2018 nach Rom
Amtseinführung Agape
Dank-Kampagne für Bischof Klaus Küng
 
 
 

St. Pölten, 15.08.2018 (dsp) "Zwischen Erde und Himmel mich verwurzeln lassen in das Urvertrauen, dass alles gut wird" war das Motto der heurigen Hüttenwanderwoche mit der Bibel, das Sepp Gruber seit schon 18 Jahren organisiert.

Wandergruppe vor dem Quartier in Fügenberg im Zillertal
 

St. Pölten, 14.08.2018 (dsp) Die Caritas sucht dringend Tagesmütter und Tagesväter in den Regionen St. Pölten und Krems. Tagesmütter und Tagesväter helfen Familie und Beruf zu vereinbaren. Die Nachfrage ist vor allem zu Schulbeginn sehr groß.

Tagesmütter sind für Kinder verlässliche Bezugspersonen und bieten eine alternative, flexible Betreuungsform. (Foto: Franz Gleiss)
 

Maria Taferl, 13.8.2018 (dsp) Die Basilika Maria Taferl, die von der Ordensgemeinschaft "Oblaten der Makellosen Jungfrau Maria/OMI" geführt wird, bittet um Spenden zur Dachsanierung. Die Wallfahrtsbasilika wurde zuletzt bis zum Jahr 2010 umfangreich saniert. Das Dach jedoch wurde ausgelassen, weil bei Untersuchungen im Jahr 2000 das Dach noch in einem sehr guten Zustand gewesen ist. Außerdem hätte die Dachsanierung zum damaligen Zeitpunkt die Gesamtkosten erhöht.

Basilika Maria Taferl
 

Heidenreichstein, 12.08.2018 (dsp) Am 19. August beginnt die bereits 26. Internationale Waldviertler Orgelwoche in Heidenreichstein mit Schülerinnen und Schülern aus ganz Österreich und Tschechien. Orgelklänge erfüllen die Stadtpfarrkirche, Evanglische Kirche und Pfarrzentrum in Heidenreichstein und die Kirchen der Gemeinden in der Umgebung: Bügerspitalskirche Weitra, Gmünd in beiden Pfarrkirchen, Hoheneich, Eggern, Waidhofen/Thaya und Thaya. Höhepunkt ist in diesem Jahr das Konzert mit dem jungen Organisten Johannes Zeinler.

26. Internationale Waldviertler Orgelwoche
 

Göttweig, 11.08.2018 (dsp) Bei der Premiere der anspruchsvollen Jugendtheaterproduktion „Cyrano de Bergerac“ von Edmond Rostand am Freitag im Benediktinerstift Göttweig gab es Standing Ovations und begeisterte Reaktionen. Etwa 1500 Karten wurden aufgelegt, Resttickets sind noch zu haben. Regenbedingt war die Premiere im Inneren des Stifts. Aufgrund der guten Wettervorhersagen sind die Jugendlichen optimistisch, dass die weiteren Aufführungen am 11., 12. und 14. August (jeweils 18:30 Uhr) vor der großartigen Kulisse der Stiegen der Stiftskirche stattfinden können.

 

Herzogenburg, 10.08.2018 (dsp) Von 24. bis 26. August und von 31. August bis 2. September geht es in den altehrwürdigen Mauern des Augustiner Chorherrenstiftes Herzogenburg um lebendige Geschichte – und was diese mit den äußerst lebendigen bis zu 18.000 kleinen Besucherinnen und Besuchern zu tun hat, die bereits zum 47. Mal das Stift erobern werden.

Foto: NÖKISS / Sebastian Wegerbauer
 

Melk, 10.08.2018 (dsp) Am Samstag, 11. August laden christliche Friedensaktivisten zur "Hiroshima-Aktion" in die Melker Fußgängerzone ein, um Atomwaffen weltweit zu ächten und abzuschaffen. Am 6. 8. 1945 wurde die erste Atombombe über Hiroshima abgeworfen, am 9. 8. 1945 die zweite Atombombe auf Nagasaki. Dadurch starben Zehntausende Menschen. Seit 1978 gibt es jedes Jahr in Melk eine Hiroshima-Aktion. Am 7.7.2017 wurde von der UNO ein völkerrechtliches Verbot der Atomwaffen beschlossen.

Foto: Alois Reisenbichler
 

St. Pölten, 09.08.2018 (KAP/dsp) Das Festival "Musica Sacra" in der Diözese St. Pölten soll heuer - so der Wunsch von Domkapellmeister Otto Kargl - als Anstoß zu Geschichtsbewusstsein und Toleranz dienen. Die fünf Konzerte und drei musikalisch hochkarätig gestalteten Gottesdienste im St. Pöltner Dom sowie in den Stiftskirchen von Herzogenburg und Lilienfeld zwischen 9. September und 7. Oktober bieten Musik vom Frühbarock bis zur Moderne unter dem Leitthema Frieden.

 

St. Pölten, 09.08.2018 (dsp) Der 300. Geburtstag des „Kremser Schmidt“ ist für das Diözesanmuseum St. Pölten Anlass, den großen niederösterreichischen Barockmaler mit einer umfassenden Ausstellung zu ehren. Im Diözesanmuseum betont man, dass die Ausstellung gerade auch ein guter Sommertipp sei.

Diözesanmuseum zeigt Ausstellung über 300 Jahre Kremser Schmidt
 

St. Pölten, 08.08.2018 (dsp) Zu Maria Himmelfahrt gibt es in vielen Pfarren wieder Kräutersegnungen. "In den Heilkräutern wird die Schöpfung Gottes sichtbar, spürbar und essbar", so der Volksmund. Es ist ein alter kirchlicher Brauch am 15. August zu Maria Himmelfahrt den Mitfeiernden beim Gottesdienst gesegnete Kräuterbüschel mitzugeben. Viele stecken die gesegneten Kräuter zum Kreuz zusammen und bringen es im Herrgottswinkel an.

Pfarre Biberbach

Seiten