Fronleichnamsprozession
Sommerlager Jungschar
Lange Nacht der Kirchen in Waidhofen an der Ybbs
 
 
 

St. Pölten, 29.06.2017 (dsp) Niederösterreich stöhnt unter der Hitzewelle. Wem Klimaanlage und das kühle Nass eines Sees oder Freibades verwehrt bleiben, dem könnten Kirchenräume kühle und zugleich geistliche Erfrischung verschaffen.

Pfarre Gmünd-Neustadt
 

St. Pölten, 29.06.2017 (dsp) Die ersten sieben Absolventen des postgradualen MA-Lehrgangs „Vergleichendes Kanonisches Recht“, der beginnend mit dem Studienjahr 2015/16 an der Philosophisch‐Theologischen Hochschule St. Pölten startete, konnten Ende Juni erfolgreich ihre Abschlussprüfung ablegen. Einer der Absolventen ist der neue Vizekanzler des Ordinariats, Christian Ebner.

Univ.Prof. Dr. Wilhelm Rees (Innsbruck), Univ.Prof. Dr. Ludger Müller (Wien/St. Pölten), Rektor Prof. Dr. Reinhard Knittel, Ordinariats-Vizekanzler MMag. Christian Ebner
 

St. Pölten, 28.06.2017 (dsp) Seltenheitswert hatte die Neubestattung der Gebeine von Maria Antonia Josepha Montecuccoli (1672-1738) am 24. Juni in der Prandtauerkirche, die sich ihrem frommen Sinn und ihrer Wohltätigkeit verdankt. Denn bereits 279 Jahre früher war ihr Sarg in der Kirchenkrypta bestattet worden.

Sarg der Fürstin Maria Antonia Josepha Montecuccoli
 

Seitenstetten, 28.06.2017 (dsp) Die lebenslustige Seitenstettnerin Edith Habsburg-Lothringen wurde im Seitenstettner Bildungshaus St. Benedikt einstimmig als Vorsitzende der Seniorenpastoral wiedergewählt. Sie ist damit Sprachrohr von über 60.000 katholischen Seniorinnen und Senioren in der Diözese, über 700 engagieren sich davon aktiv in den Pfarren.

 

St. Pölten-Mank, 27.06.2017 (dsp) Am Sonntag, 2. Juli findet die traditionelle "Manker Wallfahrt" statt. Der Beginn war im Pestjahr 1646 und wird seit damals regelmäßig durchgeführt. Dompfarrer Norbert Burmettler: „Start ist um 4.00 Uhr am Rathausplatz, um 16.30 Uhr feiern wir einen Festgottesdienst in der Manker Wallfahrtskirche – herzliche Einladung dazu.“

 

Gföhl-St. Pölten, 27.06.2017 (dsp) Der beliebte Pastoralassistent der Pfarre Gföhl, Johann Wimmer, tritt ab Juli seinen Dienst als neuer Direktor der Pastoralen Dienste an. Er übernimmt die Funktion von Sepp Winklmayr, der am 20. Oktober 2016 überraschend gestorben ist. Interimistisch leitete Bischofsvikar Gerhard Reitzinger die Pastoralen Dienste.

Johann Wimmer wird auf Händen getragen
 

St. Pölten, 26.06.2017 (dsp) Die „Kraftquelle“ des hl. Josefmaria Escrivá de Balaguer sei sein „tiefes Bewusstsein, Kind Gottes zu sein“, sagte Bischof Klaus Küng bei der Gedächtnismesse für den Gründer des Opus Dei im Dom von St. Pölten. Auch Escrivas große Liebe zur heiligen Messe und zum Beichtsakrament, in dem „Gott vergibt und uns hilft“, seien prägend gewesen. Der Heilige aus Spanien habe zu einem „neuen missionarischen Aufbruch aufgerufen, der alle angeht“. Die „gut verrichte Arbeit“ sei dabei „wie das Licht auf dem Leuchter“, das auch in einem völlig säkularen Umfeld wirksam sei, so Bischof Küng in seiner Predigt.

Gedächtnismesse zu Ehren des Gründers des Opus Dei mit Bischof Klaus Küng im Dom von St. Pölten
 

Seitenstetten, 24.06.2017 (dsp) Mit einem großen Festakt und einem Tag der offenen Tür wurde das 20-jährige Bestehen des diözesanen Jugendhaus Schacherhof in Seitenstetten gefeiert. Jugendhaus-Leiter Michael Burghofer und sein motiviertes Team freuten sich über rund 300 Mitfeiernde: sowohl Jugendliche als auch jene, die dem Mostviertler Jugendhaus seit über 20 Jahren verbunden sind. Einer der Höhepunkte war die Segnung des neuen Schacherhof-Busses durch den Seitenstettner Abt Petrus Pilsinger.
Fotoalbum vom Festakt

Das Jugenhaus Schacherhof feiert sein 20-Jahr-Jubiläum
 

St. Pölten, 23.06.2017 (dsp) Das Blindenapostolat lud Menschen mit Sehbinderung aus ganz Österreich zu den „Begegnungstagen 30plus" ins St. Pöltner Bildungshaus St. Hippolyt. Monika Aufreiter, Leiterin des Blindenapostolats und der St. Pöltner Blindenselsorger, Ordinaritatskanzler Gottfried Auer, organisierten die Tage unter dem Motto „Suche nach den Schätzen unseres Glaubens".

 

St. Pölten, 22.06.2017 (dsp) Ordinariatssekretär Franz Weissenböck erhielt bei seiner Pensionsfeier von Bischof Klaus Küng das Goldene Ehrenzeichen vom Heiligen Hippoly verliehen – der höchsten und selten verliehenen diözesanen Auszeichnung für Laien. 36 Jahre war er im Dienst der Diözese, jetzt folgt ihm Christian Ebner nach, der den Titel Ordinariats-Vizekanzler trägt.

Foto: Ordinariats-Vizekanzler Christian Ebner, Bischof Klaus Küng, Ordinariatssekretär Franz Weissenböck, Ordinariatskanzler Gottfried Auer, Generalvikar Eduard Gruber

Seiten