Aschenkreuz Dorfstetten
Altartuch mit Kreuzweg
Ministrantinnen mit Sammelwürfel der Fastenaktion
 
 
 

St. Pölten, 24.03.2017 (dsp) Unter dem Motto „Pilgern auf Ostern zu – dem Leben entgegengehen” lädt die Diözese St. Pölten wieder Jung und Alt an verschiedenen Orten zu Pilgerwanderungen ein. Diese werden von ausgebildeten Pilgerbegleiterinnen und -begleitern geleitet. Jede und jeder ist willkommen, in den letzten Jahren boomte das österliche Pilgern regelrecht, es wird auch gerne von Kirchenfernstehenden angenommen.

Foto: Gesamtkoordinatorin Angela Wippel, Bischofsvikar Gerhard Reitzinger, Gabi Fahrafellner, Pastorale Dienste freuen sich auf viele Teilnehmer/innen beim „Pilgern auf Ostern zu“
 

St. Pölten, 23.03.2017 (dsp) In intensiven Unterrichtseinheiten erwarben sich 26 Mesnerinnen und Mesner aus der ganzen Diözese St. Pölten im St. Pöltner Bildungshaus St. Hippolyt Know How für ihren Dienst. Bischof Klaus Küng übergab nach Abschluss der Grundausbildung die Mesner-Abzeichen. Er würdigte ihr Tun als bedeutenden Dienst an der Kirche und für die Menschen.

Abschluss der Mesner-Schule
 

Betlehem-Dorfstetten-Nöchling, 23.03.2017 (dsp) Anlässlich einer Pilgerreise in das Heilige Land besuchte Kaplan Martin Hochedlinger das „Caritas Baby Hospital in Betlehem“. Dies ist das einzige Kinderspital auf palästinensischem Gebiet mit einer Frühgeburtenstation, Neugeborenen- und Kleinkinderabteilung sowie einer Physiotherapie und es befindet sich in der Nähe der Hirtenfelder am Rand von Betlehem. Dort übergab der Kaplan von Nöchling und Dorfstetten (Bezirk Melk) der Pressesprecherin des Spitals Livia Leykauf einen Spendenscheck in der Höhe von 5.100 Euro ohne jegliche Abzüge. Die Spenden entstammen von privaten Vorträgen Hochedlingers, von der Fastensuppenaktion in Dorfstetten und Nöchling sowie von zahlreichen Einzelspendern.

Foto: Kaplan Martin Hochedlinger übergibt den Scheck an die Pressesprecherin des Spitals, Livia Leykauf
 

Seitenstetten - Oberndorf/Melk, 22.03.2017 (dsp) Die Caritas lud zu Vernetzungstreffen der Freiwilligen in der Flüchtlingsarbeit im Mostviertel in den Pfarrhof Oberndorf und in das Stift Seitenstetten ein. Neben zahlreichen aktuellen Informationen durch Diakonie und Caritas standen der Erfahrungsaustausch von 50 Engagierten aus 23 Pfarren sowie gemeinsame Anliegen und Projekte auf dem Programm.

Vernetzungstreffen Flüchtlingshilfe im Stift Seitenstetten (Foto: Caritas)
 

Amstetten, 22.03.2017 (dsp) Vom 30. März bis 2. April kommen sechs Jesuiten aus Innsbruck und Wien nach Amstetten. Sie laden zu einem umfangreichen Programm mit Vorträgen, Workshops, Gottesdiensten und Bußfeier (siehe unten). Die Profis in Sachen "Führung", "Kommunikation" und "Entscheiden" sind durch interessante Persönlichkeiten vertreten. So kommen unter anderem der Provinzial P. Bernhard Bürgler, P. Christian Marte (Direktor des Kardinal König Hauses) und P. Markus Inama (er ist Rektor in Innsbruck und betreut das Projekt "Concordia") in diesen Tagen nach Amstetten.

 

Melk, 21.03.2017 (dsp/KAP) Dem Islam in Österreich widmet sich die neue Sonderausstellung auf der Schallaburg bei Melk. In enger Zusammenarbeit mit Experten aus Wissenschaft und muslimischen Communities gestalteten die Kuratorinnen Lisa-Noggler-Gürtler und Maria Prantl acht Kapitel, in denen jeweils aktuelle Fragen, historische Entwicklungen und unterschiedliche Sichtweisen behandelt werden. Im Mittelpunkt stehen dabei aber stets die in Österreich lebenden Muslime, das tägliche Zusammenleben und die Frage, inwieweit beide Seiten voneinander profitieren.

Arabisches Zimmer, um 1900 Wien, © Wien Museum_Foto Klaus Pichler
 

St. Pölten, 21.03.2017 (dsp) Der St. Pöltner Bischofsvikar Gerhard Reitzinger und der Pfarrgemeindereferent Peter Haslwanter betonten, dass eine lebendige Kirche vor Ort in den Pfarrgemeinden für einen großen Teil der wahlberechtigten Katholiken in der Diözese sehr wichtig sei. Pfarren und Pfarrverbände gehörten zur Grundstruktur der Diözese. Sie seien wichtige Knotenpunkte im Netzwerk der Seelsorge, Orte der Nähe und eröffneten zugleich "Räume mit weiten Horizonten". Das Leben der Pfarrgemeinden brauche die Mitarbeit vieler Christen, sichtbar in den vielfältigen haupt- und ehrenamtlichen Diensten. "Beteiligung" sei das Schlüsselwort für das Verständnis von Kirche vor Ort und für die Pfarrgemeinderatswahl.

Pfarre Groß Siegharts
 

Seitenstetten, 20.03.2017 (dsp) Die Ausstellung „Schau ma amoi –Wirtschaft & Werte 2.0“ im Stift Seitenstetten möchte aufrütteln und lädt zum Nachdenken über Werte ein. Ausstellungsstart ist am 1. April.

 

Horn, 20.03.2017 (dsp) Der renommierte Papst-Leo-Preis 2017 für besondere Verdienste um die Katholische Soziallehre wurde bei der Kuratoriumssitzung der Papst-Leo-Stiftung in Horn an Mag. Dr. Iris Straßer vergeben. Die geschäftsführende Gesellschafterin der Strasser & Strasser Consulting GmbH erhält den mit 2000 Euro dotierten Preis für das von ihr initiierte und geleitete Projekt „Verantwortung zeigen“, das im Süden Österreichs versucht, verantwortliches Wirtschaften zu fördern. 75 namhafte, meist größere und große Partner haben sich dieser Initiative bereits angeschlossen. Dr. Straßer ist ehrenamtlich auch Präsidentin der Katholischen Aktion der Diözese Gurk.

Foto: Lydia Steininger
 

St. Pölten, 19.03.2017 (dsp) Am 19. März wählten Zehntausende Katholikinnen und Katholiken die Pfarrgemeinderäte in der Diözese St. Pölten. Nach ersten Angaben blieb die Wahlbeteiligung stabil, man rechnet sogar mit einem leichten Plus, in einigen kleineren Pfarren lag die Beteiligung bei über 90 Prozent. Weitere Trends: die Pfarrgemeinderäte werden weiblicher, die Frauenquote steigt leicht, ebenso das durchschnittliche Alter.

Diözesane Wahlkommission

Seiten